Blog

Maskenpflicht besteht weiterhin

Laut Informationen des Gesundheitsamtes wird in den nächsten 2 Wochen bis einschließlich 02. Oktober 2020 für Schulen die Stufe zwei aufrechterhalten.

Das bedeutet, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung weiterhin auch am Sitzplatz im Klassenzimmer verpflichtend ist. (Stand 17.09.2020)

Veröffentlicht in Infos

Aufnahme in die 5. Klasse für 2020/2021

Ganz knapp gefasst:

Die Anmeldung an der Wolffskeel-Schule ist möglich von

Montag, 18.05.2020, bis Freitag, 22.05.2020, vormittags und nachmittags, außer Donnerstag, 21.05.2020, wegen Feiertag.

Alle Informationen (genaue Zeiten, Unterlagen, Ablauf, Formulare, Probeunterricht,…) und Antworten auf Ihre Fragen dazu finden Sie hier und in den anschließenden Beiträgen (bitte anklicken).

Mit freundlichen Grüßen, Ingolf John

Veröffentlicht in Infos

Bei Fragen zur Notfallbetreuung

Sehr geehrte Eltern,

die Regelungen zur Notfallbetreuung wurden letzte Woche konkretisiert.

Sie finden den aktuellen Stand unter folgendem Link.

Öffnen Sie bei der dritten Frage mit dem Pfeil rechts die Antwort. Am Ende dieser Antwort finden Sie auch das benötigte Formular als PDF, mit dem Sie der Schule gegenüber die Notfallbetreuung geltend machen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Ingolf John, Schulleiter

Veröffentlicht in Infos

Briefkasten + Klingel – hier Wegbeschreibung

Liebe Eltern,
seit jeher befindet sich unser Briefkasten nicht beim Haupteingang, der über den Steg von der Frankenstraße aus erreicht wird.
Leider musste kürzlich auch die Treppe vom Haupteingang zum Briefkasten abgebaut werden.
Auf dem hier verlinkten Luftbild sehen Sie deshalb den Weg zum Briefkasten in rot eingezeichnet.

Dazu hier die Wegbeschreibung:
Mögl. 1: Sie kommen aus der Richtung Versbacher Straße bzw. Kupsch. Dann gehen Sie nicht an den Pfosten entlang bis zum Steg, sondern schon bei der Abfahrt zu unseren Parkplätzen rechts hinunter.
Mögl. 2: Sie kommen aus der Richtung Ostpreußenstraße bzw. befinden sich vor dem Steg zum Haupteingang. Mit Blick zum Gebäude (!) gehen Sie nach rechts an den Pfosten vorbei bis zur Abfahrt zu unseren Parkplätzen und dort hinunter.

Nun, in der Abfahrt angekommen, gehen Sie vor dem Tor im Metallzaun nach links und passieren dann den Lift-Turm aus Beton mit Glaselementen. Dabei folgen Sie einer Betonmauer, die in einer kleinen Treppe endet. Am Ende dieser Betonmauer/neben dieser Treppe drehen Sie sich nach rechts und gehen geradeaus in die Gebäude-Ecke vor sich.
Dort finden Sie eine blaue Eingangstür aus Metall und Glas mit einem eingesetzten Briefkasten-Schlitz. Geschafft!
Neben dieser Tür findet sich auch unsere Klingel mit Wechselsprechanlage.

Veröffentlicht in Infos

Bildungsinitiative “Technik–Zukunft in Bayern 4.0”

Mach mit, sei dabei bei coolen Technikcamps – für Schüler und Schülerinnen im Alter von 12 bis 18 Jahren!

Melde dich noch heute online

zu einem interessanten Camp in den Herbstferien 2020 an!

image

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus kam es zu einigen Veränderungen im gewohnten Schulablauf. Viele Praktika mussten im letzten Schuljahr ausfallen, das Thema Berufsorientierung kam weitgehend zum Erliegen.

Die Bildungsinitiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“ möchten Jugendlichen die Chance geben, Berufsorientierung in der Praxis zu erleben. Schüler*innen zwischen 12 und 18 Jahren können in den Herbstferien technische Berufe hautnah kennen lernen.

Eine Übersicht aller stattfindenden Campangebote finden Sie/findet ihr, liebe Schüler*innen unter www.tezba.de/camptermine

Auf der angegebenen Website findet ihr einen Flyer über alle Camps und Termine.

Diese Camps werden angeboten:

  • Mädchen für Technik-Camp
  • Technik-Checker
  • Digi-Camp
  • Hightech-Live!
  • Forscherinnen-Camp
  • Bionik-Camp
  • Technik-trifft-Umwelt-Camp

Die Jugendlichen bekommen Einblicke in ein bayerisches Unternehmen bzw. eine Hochschule, lernen den dortigen Alltag kennen und dürfen selbst praktisch arbeiten: am Ende nehmen sie ihr selbstgemachtes Werkstück mit nach Hause.

Dabei werden sie rund um die Uhr von pädagogischem Fachpersonal betreut. Die Teilnahme ist kostenlos! Nur die An- und Abfahrt muss selbst organisiert werden.

Weiterlesen „Bildungsinitiative “Technik–Zukunft in Bayern 4.0”“

Veröffentlicht in Infos

Ein herzliches Willkommen im neuen Schuljahr…

Die neuen 5. Klassen treffen sich laut Elternschreiben in der Turnhalle.

6.-10. Klassen begeben sich bitte direkt in ihr Klassenzimmer und bleiben auf ihrem Platz mit Maske sitzen. Am Haupteingang hängen Raum- und Klassenlisten hierfür aus.

Bitte Maskenpflicht und Abstandsregeln im gesamten Schulgebäude (d.h. auch im Klassenzimmer) beachten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schreiben, das allen Eltern bereits per Mail/Schulmanager zugegangen ist.

Einen guten Start wünscht die Schulfamilie der WRS

Veröffentlicht in Infos

Die Malerin Gertraud Rostosky – in Würzburg daheim – in der Welt zuhause.

Spurensuche am Straßenschild – (Mainpost: 18.08.2020)

Ein Filmprojekt der WRS in Zusammenarbeit mit der Museumspädagogik des Kulturspeichers.

Foto und Text: Daniela Brems

„Oh wir haben uns verlaufen….Gertraud-Rostosky-Straße… steht hier auf dem Straßenschild…Google doch mal! Wo sind wir hier eigentlich…wer ist das eigentlich? Äh, hier geht’s zur Neuen Welt…“ „Neue Welt?… Mitten in Würzburg?“

Nun wurde es interessant für die Schüler/innen der Kunst- und Film-AG, denn mit dem Namen auf dem Straßenschild begann eine Spurensuche, die hinauf zu dieser „Neuen Welt“, dann quer durch Würzburg in den Kulturspeicher zu einem Interview mit der stellvertretenden Direktorin und Expertin Frau Dr. Holsing führte. Der „Geschichte ein Gesicht geben“ – so hieß nämlich der diesjährige Landeswettbewerb „Erinnerungszeichen“ des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, der dazu aufrief, regionale Geschichte lebendig werden zu lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=4qepHLpUflM

Blicke in die Lebensgeschichte der Malerin Gertraud Rostosky zeigt der kurzweilige Dokumtentarfilm der WRS, der beim Landeswettbewerb mit einem Preis ausgezeichnet wurde und auf dem YoutubeChannel des Museums im Kulturspeicher angesehen werden kann.

Weiterlesen „Die Malerin Gertraud Rostosky – in Würzburg daheim – in der Welt zuhause.“

Ein besonderer Jahrgang verlässt die Schule

Am Freitag, 24.07.2020 fand nach zahlreichen Überlegungen, unendlich vielen Telefonaten, Diskussionen und Ideen doch eine Verabschiedungsfeier statt. Ohne Eltern trafen die Absolventen im feinen Outfit (oder in Jeans mit Abschluss-T-Shirt, oder im ganz normalen gewohnten Kleiderstil) ein. Das Lehrerkollegium begrüßte alle Schülerinnen und Schüler mit einem kräftigen Applaus und jeder bekam einen Luftballon mit Namen (für manche war das zwar peinlich, aber die Bilder zeigen, dass es etwas Besonderes war). Die Musiker hatten sich im Vorfeld aufnehmen lassen, damit die Aerosol-Belastung minimiert wurde. Die bunten Videoclips fanden richtig viel Zuspruch und nach einer kurzen Rede von Herrn John konnten die einzelnen Schüler aus einem Einkaufswagen ihr Zeugnis entgegennehmen. Schließlich sollten doch die Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Nach einer kurzweiligen „Verabschiedung“ war noch genügend Zeit zu persönlichen Gesprächen und zu witzigen Bildern vor einer Fotowand im Freien.

Resumé: eine etwas andere, dennoch eine besondere Entlassfeier, die jeder in seiner besten Erinnerung behalten wird.

Landessieg für unsere Wolffskeel-Forscher

Wie das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus vor kurzem mitteilte, erzielte unsere Klasse 9a den 1. Landespreis beim renommierten Schülerlandeswettbewerb „Erinnerungszeichen“. Die Wettbewerbs-Jury stufte ihr Projekt von den insgesamt 130 Beiträgen, die noch vor den umfangreichen Schulschließungen eingereicht worden waren, als eines der besten ein. Verbunden ist dieser Erfolg mit einem Geldpreis von 500 Euro, der in die Klassenkasse fließt.

Die erfolgreichen Schüler der Klasse 9a mit ihrem Lehrer Andreas Reuter (hinten links) und Schulleiter Ingolf John (hinten rechts)

„Schüler geben der Geschichte ein Gesicht.“ So hieß der diesjährige Titel des Geschichtswettbewerbs, an dem sich die Klasse unter Leitung ihres Deutschlehrers Andreas Reuter beteiligte. Als Projektthema wählte sie eine ganz naheliegende Frage: Warum heißt unsere Schule überhaupt Wolffskeel-Schule? Dass es sich um ein altes Adelsgeschlecht handelt, war den Schülern teilweise noch bekannt, unklar war, warum man sich in den Sechzigerjahren genau für diese Familie als Patronatsgeber entschieden hatte.

Weiterlesen „Landessieg für unsere Wolffskeel-Forscher“

LANDART – Kunst in und mit der Natur

Ergebnisse der 8.Klassen aus dem Distanz-Lernen 2020 unter der Leitung von Susanne Anacker.

Natur und Landschaft bringen großartige Kunstwerke hervor. Es macht viel Spaß in die Natur zu gehen und mit ihren Werkstoffen und Materialien eigene kreative Werke zu vollbringen. Der Begriff „Landart“ entstand Ende der 1960er Jahre in Amerika, wo Künstlerinnen und Künstler oft großflächige Installationen und Werke aus Naturmaterialien weit abseits der Zivilisation in oft „unberührten“ Landschaften aufstellten. Sie verstanden Landart auch als Protestform gegen Künstlichkeit und Kunststoffe. In Europa entwickelte sich in den 1970er Jahren daraufhin eine naturorientierte Kunstform, die hauptsächlich mit Naturmaterialien in einer oft auch relativ kultivierten Landschaft experimentierte.

Landart-Kunstwerke haben meist eine kurze Lebensdauer. Die Flut spült sie weg, der Regen wäscht sie fort, der Wind verweht sie. Sie laden dazu ein, für den Augenblick zu gestalten und nicht für die „Ewigkeit“. Sie bieten daher besondere Erfahrungen in einem alltäglichen und doch besonderen Erlebnisraum.

Kunstwerke Zuhause

Auch an einem Regentag daheim kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und mit Eltern und Geschwistern gestalterische Ideen umsetzen. Alles darf benutzt werden: Utensilien aus der Küche, der Werkstatt, dem Kinderzimmer… Aber danach wieder an den Platz zurück räumen :-).

Ergebnisse der 5. und 6. Klassen aus dem Distanz-Lernen 2020 unter der Leitung von Daniela Brems.

Coronavirus – kurz erklärt

… ein Erklärfilm von Mariam und Magdalena (8d) in Zusammenarbeit mit Frau Stetter und Frau Brems im Homeschooling. Vor einigen Tagen wurde der Erklärfilm beim Adobe-Videowettbewerb von der Stiftung Bildungspaket Bayern mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet, da es das Video in die engere Auswahl um die Plätze 1./2./3. geschafft hatte. Aufgrund der besonderen Umstände der Corona-Pandemie wurden die Sieger nicht genauer ermittelt. Damit verbunden sind Urkunden und Geschenke für die Schülerinnen und ein GreenScreenSet inclusive Webinar für alle interessierten Schüler und Lehrkräfte der Schule.

Gesprächsbedarf? Hilfe?

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die jetzige Zeit mit homeschooling usw. ist für die ganze Familie sicher auch eine Belastung. Dadurch nimmt das Konfliktpotential zu. Hier finden Sie zwei Flyer mit Hilfsangeboten, falls bei Ihnen familiäre Konflikte bestehen.

Flyer des Allgemeinen Sozialdiensts der Stadt Würzburg
Flyer „Stress zuhause?“ der Beratungsstellen der Stadt Würzburg

Mit freundlichen Grüßen

Ingolf John, Schulleiter