Ki und soziale Medien…Neue Jobprofile auf der TransformingMedia

Am 10.6.24 besuchte die Kunst/Kommunikations-AG die TRANSFORMINGMEDIA, eine Messe rund um Medien und digitale Gesellschaft, im Vogel-Convention-Center. Auf dieser Expo präsentierten regionale Unternehmen ihre aktuellen Jobprofile im Digital- und Medienbereich und boten Möglichkeiten an, KI-Anwendungen, die auch im kreativ-digitalen Bereich immer mehr in den Vordergrund treten, in der Praxis zu testen. Daneben konnte man auch seinen Lebenslauf checken lassen oder in verschiedenen Games testen, welcher Fähigkeiten man hat und welcher Beruf zu einem passt. Verschieden Podiumsdikussionen und Vorträge gaben Einblicke in diverse Themen der digitalen Welt und rundeten die Veranstaltung ab.

Daniela Brems

Kultusministerin Anna Stolz überreicht Mira, 5a ihren Bundespreis

Europa (un)limited war dieses Jahr das Motto des 71. Europäischen Wettbewerbs, einem Wettbewerb zur kreativen Europabildung für alle Schulformen, Fächer und Altersstufen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Mitgemacht haben dieses Jahr die Kunstlehrkräfte Frau Anacker, Frau Blaurock und Frau Brems mit zahlreichen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6.

„Grenzen in und um Europa können durchlässig oder trennend, (un)sichtbar oder (un)überwindbar sein“, so hieß es in der Wettbewerbsausschreibung. Unsere Schülerinnen und Schüler machten sich hierzu in ihren Bildern zu den Themen der Klassen 5-7 Gedanken: Hier gingen sie in Ballons und fliegenden Teppichen auf eine Reise durch Europa oder gestalteten Fabelwesen, die die Grenzen zwischen Menschen, Tieren oder Pflanzen verschwimmen ließen und gesetzte Rahmen gedanklich sprengten.

Hier konnten unter tausenden von Einsendungen Dominik (5b) und Orges (5b) unter der Leitung von Frau Anacker und ebenso Mira (5a) unter der Leitung von Frau Brems auf Landesebene Preise gewinnen. Mira konnte sich mit ihrem Bild des Pariser Eiffelturms aus luftiger Höhe sogar auf Bundesebene durchsetzen und wurde am 8.6.24 zum Festakt in die Staatskanzlei nach München eingeladen. Sie bekam ihren Preis im Kuppelsaal der Bayerischen Staatsregierung persönlich von Kultusministerin Anna Stolz und Bayerns Europaminister Eric Beißwenger überreicht.

Die Preise auf Landesebene werden in den Regierungsbezirken dann am Ende des Schuljahres direkt verliehen: am 10.07.24 in Bad Kissingen.

Herzlichen Glückwunsch an die Siegerinnen und Sieger und ein großes Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Daniela Brems

Veröffentlicht in Infos

Jugendfotopreis des Bezirksjugendrings

Der Jugendfotopreis des Bezirksjugendrings Unterfranken „piczAward“ lud unterfränkische Jugendliche zwischen 14 und 26 Jahren ein, ihr kreatives Fototalent zum Thema „Frieden“ zu beweisen. Hier konnten Pascal (9b) und Lennox (9c), zwei Schüler aus dem Wahlfach Kunst/Kommunikationstechnologie, Preise erringen, die am 04.05.24 auf dem Bürgerbräugelände im Keller Z87 verliehen wurden.

Herzlichen Glückwunsch.

Daniela Brems

Veröffentlicht in Infos

Sch(n)ee war‘s!

Heute begeben sich unsere 7. Klässler wieder auf die Heimreise des diesjährigen Schulskikurses in Hochkrimml/Zillertal. 
Insgesamt lernten 67 Schülerinnen und Schüler die sonnige Bergluft und das Skifahren kennen, was zu einem breiten Lächeln auf den Lippen der Kinder führte.
Mit dabei waren Frau Knahn, Frau Dirsch, Frau Ramser und Herr Döll, Herr Müller, Herr Witzany, Herr Schreivogel.

Verleihung kultureller Förderpreise der Stadt Würzburg

„KuBiKo“ – hinter diesem Namen versteckt sich das Projekt der Stadt Würzburg „Kulturelle Bildung in Kooperation“. Hierbei werden Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen kulturellen Einrichtungen gefördert.
Für unsere Schule konnte Herr Witzany im sportlichen Bereich den Breakdanceweltmeister „Baggi“ gewinnen und Herr Roth für die Zusammenarbeit mit seiner Theater-AG das Theater Chambinzky.

Ziel des Wahlfaches „Breakdance“ war es zum einen den Kindern einen professionellen Tanzunterricht zu ermöglichen, vielmehr aber auch die SchülerInnen zu sensibilisieren für einen wertschätzenden Umgang mit Akzeptanz und Toleranz ohne Rassismus. Professionell Theater spielen und gleichzeitig das soziale Miteinander fördern, darum ging es auch bei der Kooperation mit dem Theater Chambinzky.

Ein riesen Dankeschön an Herrn Roth und Herrn Witzany, die durch ihr Engagement diese Förderpreise für unsere Schule erhalten haben.

(Text und Foto: Daniela Brems)

Informationen zum Übertritt 2024 (aktualisiert!)

Ihre Kinder und Sie interessieren sich für die Wolffskeel-Realschule?

Auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule können Sie sich ein Bild machen von unserem Schulgebäude, den Klassenzimmern, Fachräumen und sehen Schüler*innen und Lehrkräfte in Aktion.

Sie können
hier unseren Schulflyer mit den wichtigsten Informationen downloaden und
hier die Präsentation des Infonachmittags am 25.02.24
Und hier finden Sie den Flyer der Ganztagesbetreuung/Kolping Mainfranken

Im Folgenden finden Sie die notwendigen Unterlagen zum Übertritt. (Anmeldewoche: 06.-10.05.24)
Der Probeunterricht findet Di-Do, 14.-16.05.24 statt.
Aufgaben hierzu finden Sie auf den Seiten des BRN (Bayrisches Realschulnetz)

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und Sie.
Ihre Wolffskeel-Schulfamilie

Unterlagen und Ablauf der Anmeldung:

Anmeldezeiten für die 4. und 5.ten Klassen aus Grund- und Mittelschulen:
Montag, 06.05. bis Freitag, 10.05.2024
(Mo-Mi: 8.30-12.30 Uhr und 14.00-15.30 Uhr, Freitag 08.30-12.30, Do geschlossen)

Benötigte Unterlagen:

Folgende Unterlagen bringen Sie bitte zur Anmeldung mit:

  • das Original des Übertrittszeugnis (wenn Ihr Kind in der 4. Klasse ist)
    bzw. das Zwischenzeugnis (wenn Ihr Kind in der 5. Klasse ist)
  • die Geburtsurkunde
  • das Impfbuch (zur Überprüfung der Masernimpfung Ihres Kindes)
    alternativ:
    – Ärztliche Bescheinigung, dass eine Immunität vorliegt, oder
    – Ärztliche Bescheinigung, über eine dauerhafte medizinische Kontraindikation, oder
    – Bestätigung der Grundschule, dass der Masernschutz dort bereits geprüft wurde
  • ggf. Sorgerechtsbeschluss
  • ggf. Einverständniserklärung des zweiten Erziehungsberechtigten (bei getrennt lebenden Eltern)
  • ggf. Bescheinigung zu Teilleistungsstörungen (Lese-/Rechtschreibschwäche u.ä.)

Desweiteren sind zur Anmeldung noch folgende Unterlagen abzugeben. Gerne können Sie diese Unterlagen zuhause ausfüllen. Dazu müssen Sie die folgenden Links öffnen, die Formulare ausdrucken und ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen. Eventuell unklare Punkte lassen Sie dabei einfach zunächst offen.
Am besten geben Sie die Unterlagen persönlich bei der Anmeldung ab oder werfen Sie uns die Unterlagen in den Briefkasten. Sie erhalten dann in den nächsten Tagen auf dem Postweg eine Aufnahmebestätigung bzw. ein Informationsschreiben zum Probeunterricht (14.-16.05.24)

Alternativ erhalten Sie die weiteren Anmeldeunterlagen auch vor Ort.

Entscheidungshilfe bzw. Checkliste für die Formulare:

Schulmanager:
Zur vereinfachten Kommunikation mit den Eltern unserer Schüler verwenden wir den Schulmanager. Wenn Sie bei der Anmeldung eine E-Mail-Adresse angeben, setzen wir Ihr Einverständnis voraus, dass wir Ihnen per Schulmanager Informationen wie z.B. Elternbriefe senden dürfen. Sie erhalten auch einen persönlichen Logincode für die Anmeldung in der Schulmanager-App. Sie können dieses Einverständnis natürlich jederzeit widerrufen.

Hier finden Sie Informationen zum Probeunterricht.

Veröffentlicht in Infos

Deutsch-Französische Pause:Ein Fest der Freundschaft anlässlich des deutsch-französischen Tages

Die Schulgemeinschaft der Wolffskeelschule versammelte sich am 22. Januar 2024, um die langjährige Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich zu feiern. Diese besondere Veranstaltung, bekannt als die „Französische Pause“, fand anlässlich des deutsch-französischen Tages statt und brachte Schülerinnen und Schüler zusammen, um die Verbundenheit zwischen den beiden Ländern zu zelebrieren.

Inspiriert vom 61. Jahrestag der Unterzeichnung des historischen Élysée-Vertrags von 1963 zwischen Charles de Gaulle und Konrad Adenauer, der den Grundstein für die deutsch-französische Zusammenarbeit legte, erlebte die Schulfamilie einen Tag voller französischer Kultur und Freundschaft. Die Schulgemeinschaft erinnerte an die Bedeutung dieses Vertrags, der nicht nur die Zusammenarbeit förderte, sondern auch den Weg für einen dauerhaften Frieden in Europa ebnete.

Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, Frankreich mit allen Sinnen zu erleben. Die Schulaula wurde in einen französischen Markt verwandelt, wo verlockende Baguettes, duftender Käse und frisch gebackene Crêpes au sucre angeboten wurden. Zusätzlich informierten Plakate über die Geografie Frankreichs, frankophone Länder sowie die geschichtlichen Hintergründe der deutsch-französischen Freundschaft. Ein interkulturelles Quiz, das bei Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen auf großes Interesse stieß, begleitete die Ausstellung, und attraktive Preise warteten auf die zehn glücklichen Gewinner.

Weiterlesen „Deutsch-Französische Pause:Ein Fest der Freundschaft anlässlich des deutsch-französischen Tages“